CoilStore® Gurtlager-System
Grundblock: 3-Felder à 3 Lagerplätzen

ab 14.580,00

Die Coil-Einlagerung per Staplerdorn erfolgt in speziellen, hochtragfähigen, altersbeständigen und dauerhaft verschleißresistenten Coilgurten, die sich flexibel an jeden Coil-Durchmesser flächig anpassen.

Anlieferung: frei Haus innerhalb Deutschland, Seitenwände vormontiert

Auswahl zurücksetzen

Nichts gefunden?

Entspricht keines unserer Lagersysteme Ihren Vorstellungen? Kontaktieren Sie uns für individuelle Lösungskonzepte. Jetzt Anfrage senden

Den ausgewiesenen Mengenrabatt finden Sie im Warenkorb.
Legen Sie das gewählte Produkt dazu einfach in den Warenkorb.
Information zur Mengenrabatt-Kalkulation →

Artikelnummer: coilstore Kategorie:

Lieferzeit: 6-8 Wochen

CoilStore® Gurtlager-System.

Die Coil-Einlagerung per Staplerdorn erfolgt in speziellen, hochtragfähigen, altersbeständigen und dauerhaft verschleißresistenten Coilgurten, die sich flexibel an jeden Coil-Durchmesser flächig anpassen.


  • Abtragung der Coillast breitflächig gleichmäßig verteilt
  • Druckstellen, Oberflächen-Verletzungen u. Abplattung ausgeschlossen
  • Hohe Lagerdichte, da ohne Fachträger, Einlegerahmen u.Holzpaletten
  • Universal-Konzept für Coils bis 20 t u. 2.000 mm Bandbreite
  • Regal-Dimensionen bedarfsbezogen gestaltbar

Ständerwerk in Jahrzehnten bewährter T-Ständer-Anbauweise frei von Feldverbänden; für Radarm-Stapler opt. in Regalsäulen-Ausführung mit Top-Verbänden oberhalb der Coil-Fächer.

Regalabmessung:
Feldbreite: Coil-Durchmesser + 380 mm
Breite Regalzeile: 3*Feldbreite + 260 mm
Regaltiefe: 1000 mm
Fachhöhe: Coil-Durchmesser + 100 mm
Regalhöhe: 3*Coil-Durchmesser + 600 mm

Coil-Gurte
Überwachung und Prüfung von Anschlagmitteln aus Chemiefasern (100 % Polyester) sind mindestens einmal jährlich durch einen Sachkundigen (befähigte Person gemäß § 10 BetrSichV) prüfen zu lassen. Entsprechend den Einsatzbedingungen und den betrieblichen Gegebenheiten können zwischenzeitlich weitere Prüfungen durch einen Sachkundigen erforderlich werden. Aufgrund der Beanspruchung von Anschlagmitteln wird dringend die Festlegung kürzerer Prüfzeiten als einmal jährlich empfohlen. Anschlagmittel aus Chemiefasern sind während des Gebrauchs auf augenfällige Mängel hin zu beobachten. Werden Mängel festgestellt, die die Sicherheit beeinträchtigen, sind die Anschlagmittel der weiteren Benutzung zu entziehen. Mit aggressiven oder sonstigen den Einsatz gefährdenden Stoffen behaftete oder verschmutzte Anschlagmittel aus Chemiefasern müssen sorgfältig durchgesehen und erforderlichenfalls, z. B. durch den Hersteller, geprüft werden. Hebebänder aus Chemiefasern als Anschlagmittel haben bei bestimmungsgemäßer Benutzung und regelmäßiger Prüfung kein Verfallsdatum. Eine vorgegebene maximale Gebrauchsdauer existiert gemäß DGUV 209-061 nicht.

Warenkorb
Mengenrabatte werden an der Kasse automatisch abgezogen.
Leider ist Ihr Warenkorb derzeit leer!
Weiter einkaufen »
0